Arbeitsplatz-Suche

Arbeitsplatz-Suche

Zur Aufnahme oder Beibehaltung und ggf. Ausweitung einer Erwerbstätigkeit steht Ihnen im Jobcenter Lippe beschäftigungsorientiere Beraterinnen und Berater zur Seite. Sie unterstützen Sie bei der Entwicklung einer tragfähigen beruflichen Perspektive.

Diese Integrationsfachkräfte erarbeiten gemeinsam mit Ihnen anhand eines Profilings eine individuelle Arbeitsmarkt- und Vermittlungsstrategie. Dabei bilden Ihre erworbenen Qualifikationen, vorhandene Kenntnisse und Erfahrungen die Grundlage für die Auswahl von passenden Zielberufen.

Eine konkrete Handlungsplanung mit passgenauen Schritten zur Umsetzung der Strategie schließt sich an. Zum Beispiel können Sie bei Bedarf an einem Bewerbungstraining, einer beruflichen Weiterbildung oder einer Arbeitsgelegenheit teilnehmen. Die Hilfsangebote sind vielfältig und werden genau an Ihre Bedürfnisse angepasst. Ihre Beraterin bzw. Ihr Berater begleitet Sie dabei und wertet jeden Schritt mit Ihnen aus. Treten Probleme auf, suchen die Beratungskräfte gemeinsam mit Ihnen nach geeigneten Lösungswegen.

In einer Eingliederungsvereinbarung werden die ausgewählten Schritte und Hilfen sowohl für Sie als auch für das Jobcenter verbindlich festgehalten und ein Zeitplan aufgestellt.

Geflüchtete im Jobcenter Lippe

Die Zuwanderung von Geflüchteten stellt das Jobcenter Lippe seit rund drei Jahren vor neue Herausforderungen. Dem Jobcenter Lippe obliegt die gesamte Verantwortung für die Integration in Arbeit oder Ausbildung - beginnend mit dem Zugang zu Sprachförderung, beruflicher Orientierung, Kompetenzfeststellung bis hin zur Qualifizierung und Vermittlung. Ziel ist es, die zugewanderten Menschen durch den schnellstmöglichen Zugang zu Sprach- und Integrationskursen sowie passgenaue Qualifizierung fit für den deutschen Arbeitsmarkt zu machen.

Eine rechtskreisübergreifende Beratung wird im Integration Point Lippe in Detmold gemeinsam mit Mitarbeitenden der Agentur für Arbeit und der Netzwerk Lippe gGmbH für Geflüchtete mit Wohnsitz in Lippe angeboten.

Vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge anerkannte Asylbewerber wechseln automatisch in den Rechtskreis des Sozialgesetzbuches II (SGB II), werden somit vom Jobcenter betreut und haben Anspruch auf Arbeitslosengeld II. Damit ist das Jobcenter auch für die Arbeitsförderung der Geflüchteten zuständig. Einsetzbar sind alle Förderinstrumente nach dem SGB II und grundsätzlich auch die Förderungen nach dem SGB III. Anerkannte Flüchtlinge und Asylberechtigte haben Anspruch auf Beratung, Vermittlung, vermittlungsunterstützende Leistungen, berufliche Weiterbildung, Teilhabe am Arbeitsleben, Einstiegsqualifizierung, Ergänzungsleistungen und Zuschüsse. Die Beratungen zu einer frühzeitigen und unbürokratischen Arbeitsaufnahme von Geflüchteten hat in der Vergangenheit deutlich an Bedeutung gewonnen.

Kontaktdaten

Jobcenter Lippe
Anstalt des öffentlichen Rechts
Wittekindstraße 2
32758 Detmold

0 52 31 / 45 99-0

0 52 31 / 45 99-271

Öffnungszeiten

Montag + Dienstag:
08:00 - 12:30 Uhr | 14:00 - 16:00 Uhr
Mittwoch:
geschlossen

Donnerstag:
08:00 - 12:30 Uhr | 14:00 - 18:00 Uhr
Freitag:
08:00 - 12:30 Uhr

Copyright 2018 © Jobcenter Lippe
Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
OK