. .

Unsere Servicebüros auf einen Blick...

 

Herzlich Willkommen!

Das Jobcenter Lippe betreut, qualifiziert und vermittelt die Bezieherinnen und Bezieher von Arbeitslosengeld II im Kreis Lippe. Außerdem sind wir Ansprechpartner für Arbeitgeberinnen und Arbeitergeber der Region, die neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter suchen. Sie finden unsere Servicebüros in Detmold, Bad Salzuflen, Lemgo und Blomberg. Daran angegliedert sind 12 Außenstellen in den übrigen lippischen Städten und Gemeinde, in denen Unterstützung bei allen Fragen zu den Wirtschaftlichen Hilfen und Beratung für alle Kundinnen und Kunden mit besonderem Unterstützungsbedarf angeboten werden. Das Jobcenter Lippe ist einer von von 18 "zugelassenen kommunalen Trägern" in NRW. Das bedeutet, dass der Kreis Lippe die Aufgaben des Zweiten Sozialgesetzbuches in alleiniger Verantwortung wahrnimmt.  

Unsere Arbeit richtet sich, gemäß dem Zweiten Sozialgesetzbuch, nach dem Prinzip "Fördern und Fordern". Wir sichern mit Wirtschaftlichen Hilfen den Lebensunterhalt unserer Kundinnen und Kunden. Außerdem fördern wir sie in ihrer weiteren beruflichen Orientierung und Qualifikation. Unser Ziel ist, die Menschen so zu unterstützen, dass sie eine Arbeit finden und nicht mehr von Hilfe abhängig sind. Um dieses Ziel zu erreichen, fordern wir von unseren Kundinnen und Kunden aktive Mithilfe und die Mitwirkung an allen Maßnahmen, die ihrer Integration in den Arbeitsmarkt dienen.

Aktuelles


April 2014

Einzelbetriebliche Umschulung des Jobcenters Lippe ist ein Erfolgsmodell

Kamila Werner hat ihre Chance genutzt. Als Umschülerin hat sie den Sprung in die Berufswelt geschafft und arbeitet jetzt in ihrem Traumberuf als Medizinische Fachangestellte. Wie sie das erreicht hat? Mit viel Engagement, Motivation und Zielstrebigkeit, denn die 31-Jährige ist auch alleinerziehende ...

mehr...


März 2014

Griechische Götter verhelfen zur Ausbildung

Zwei Tage lang waren die griechischen Götter zu Gast im Detmolder Sommertheater. 13 arbeitslose Jugendliche und junge Erwachsene zeigten dem begeisterten Publikum, was hinter der Fassade der Firma mit dem Namen „Olympic Consulting“ passiert. Hier residieren die Götter in der 101. Etage eines Hochhau...

mehr...


Januar 2014

Wie psychisch Kranke richtig beraten?

Rund ein Drittel aller Arbeitslosengeld-II-Empfänger ist psychisch krank, das geht aus einer kürzlich veröffentlichten Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung hervor. Die Betroffenen leiden unter Depressionen, körperliche Beschwerden verursacht durch den seelischen Leidensdruck od...

mehr...


Januar 2014

Neue Ausgabe von Forum OWL

"Kein Abschluss ohne Anschluss" - der Übergang von Schule in den Beruf ist das Thema der 20. Ausgabe von Forum OWL, das arbeitsmarktpolitische Magazin für Ostwestfalen-Lippe.

mehr...


Dezember 2013

Proben für Jobcenter-Projekt „Theater macht Arbeit“ laufen

„Wer erinnert sich nicht, an seine ersten Vorstellungsgespräche: die schwitzenden Hände, der trockene Gaumen, das Wörterwirrwarr im Kopf und das Gefühl, sich besonders gut verkaufen, etwas ‚vorspielen‘ zu müssen“, sagt Andrea Berger, Vorstandsvorsitzende vom Jobcenter Lippe. Und erklärt damit, warum...

mehr...


November 2013

Erste positive Bilanz für „Öffentlich geförderte Beschäftigung“

Sich selbst duschen, die Wohnung aufräumen oder putzen – das fällt Margret Wolf zunehmend schwerer. Aber ihr Leben ist ein Stückchen leichter geworden, seitdem Nicole Aushauer vom Pflege- und Betreuungsdienst der Arbeiterwohlfahrt in Lippe (AWO) einmal die Woche zu ihr kommt. Die 30-jährige Ashauer ...

mehr...


Oktober 2013

Einstiegsqualifizierung: Keine Warteschleife für junge Leute

Schulabschluss in der Tasche und keinen Ausbildungsplatz gefunden: Was tun? Statt arbeitslos zu Hause zu sitzen, plädiert Klaus Januszewski, Leiter des Arbeitgeberservice des Jobcenters Lippe dafür, die Wartezeit sinnvoll zu nutzen. „Eine Einstiegsqualifizierung bei einem Arbeitgeber ist die beste M...

mehr...