Blutspendeaktion in Corona-Zeiten

BLUTSPENDEAKTION TROTZ CORONA IM JOBCENTER LIPPE

„Erst wenn´s fehlt, fällt´s auf!“

Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie sind Blutkonserven knapp geworden. Das hat verschiedene Gründe. Einer davon ist, dass Menschen denken, aktuell könne man kein Blut spenden. 

Bildinfo: Freuten sich über die Bereitschaft zur Blutspende: Jobcenter-Vorstand Stefan Susat (links) mit Diana Battefeld, Schwerbehindertenbeauftragte des Jobcenters Lippe und DRK-Teamleiter Jan Ellerbrok.

Das ist natürlich grundfalsch, denn das Coronavirus ist nach bisherigen Erkenntnissen nicht über Blutkonserven übertragbar. Auf Initiative von Diana Battefeld, Mitarbeiterin und Schwerbehindertenbeauftragte des Jobcenters, fand daher jetzt eine Blutspende-Aktion für Mitarbeitende des Jobcenters Lippe in Detmold statt, an der sich auch einige Mitarbeitende der Agentur für Arbeit beteiligten.

Hierfür wurden einige Büros und das Foyer im Dienstgebäude kurzerhand in Anmelde- und Untersuchungsräume umfunktioniert. Die eigentliche Blutspende fand - selbstverständlich unter Berücksichtigung aller Corona-bedingten Hygienevorschriften - auf dem Parkplatz im Lkw-Auflieger des Blutspendedienstes West statt. Vor der Blutspende wurden die Teilnehmenden durch einen Arzt zu „Risiken und Nebenwirkungen“ aufgeklärt. Die Mitarbeitenden des DRK-Blutspendeteams freuten sich über 28 Spender. Bemerkenswert: 14 von ihnen spendeten zum ersten Mal Blut. Als „Spenderlohn“ bekamen Sie anschließend eine praktische Lunchbox, Traubenzucker und ein paar Süßigkeiten zur Stärkung.

Auch Jobcenter-Vorstand Stefan Susat nahm auf einer der Liegen Platz, um Blut zu spenden. „Ich freue mich über die gute Resonanz in unserem Haus und bedanke mich ganz herzlich bei allen Mitarbeitenden und beim DRK“, sagte Susat. Gerade auch während der Pandemie sei dies ein wichtiger Beitrag, damit die oft lebensrettenden Blutspenden in ausreichender Anzahl zur Verfügung stünden. Das Jobcenter Lippe unterstützte das DRK gerne in seinem Bemühen, die Versorgung der Bevölkerung mit Blutkonserven und -plasma sicherzustellen.

Für das nächste Jahr ist eine Wiederholung der Spendenaktion bereits angedacht. Grundsätzlich kann jeder gesunde Mensch im Alter zwischen 18 und 70 Jahren Blut spenden. Für Erstspender liegt die Altersgrenze bei 65 Jahren. Zwischen zwei Blutspenden muss ein Abstand von mindestens acht Wochen liegen.

Zurück

Kontaktdaten

Jobcenter Lippe
Anstalt des öffentlichen Rechts
Wittekindstraße 2
32758 Detmold

0 52 31 / 45 99-0

0 52 31 / 45 99-271

Öffnungszeiten

Montag + Dienstag:
08:00 - 12:30 Uhr | 14:00 - 16:00 Uhr
Mittwoch:
geschlossen

Donnerstag:
08:00 - 12:30 Uhr | 14:00 - 18:00 Uhr
Freitag:
08:00 - 12:30 Uhr

Nutzen Sie unsere neue Stellenbörse

In Zeiten der Corona-Pandemie sind flexible Lösungen gefragt.
Mit der Stellenbörse möchten wir Arbeitgeber und Arbeitsuchende dabei unterstützen, kurzfristig zueinander zu finden.

Copyright 2021 © Jobcenter Lippe