. .

Arbeitgeberservice

Kontakt

Tel.: 05231 / 4599-460
E-Mail: Arbeitgeberservice@jobcenter-lippe.de

Unsere Servicebüros finden Sie hier.

Informationen für Arbeitgeber

Die Situation am Arbeitsmarkt

Grundsätzlich werden Arbeitskräfte am Arbeitsmarkt benötigt. Für motivierte Fachkräfte mit den erforderlichen deutsch- oder englischsprachigen Kompetenzen ist der Arbeitsmarkt aktuell auch aufnahmefähig. Die Flüchtlinge bringen für den Arbeitsmarkt viele Vorteile mit. Sie sind jung und sie sind motiviert. Viele Flüchtlinge verfügen über gute Schulabschlüsse und ein gutes Ausbildungsniveau.

Schwierigkeiten bereiten insbesondere die fehlenden Sprachkenntnisse und, dass die beruflichen Abschlüsse und Kenntnisse aus den Herkunftsländern nicht unmittelbar mit denen des deutschen Arbeitsmarktes korrespondieren. Hier bietet das Jobcenter vielfache Unterstützungsmöglichkeiten.

Detailinfos zu Arbeitsmarktzugang von Flüchtlingen

Für eine Arbeitsaufnahme ist grundsätzlich ein geklärter Aufenthaltsstatus sowie die Erlaubnis zur Arbeitsaufnahme Voraussetzung. Dies ist bei Flüchtlingen – soweit sie nicht im Rahmen besonderer staatlicher Aufnahmezusagen „Kontingentflüchtlinge“ einreisen – erst im Zuge der ausländerrechtlichen Verfahren möglich. Die Einzelregelungen zum Arbeitsmarktzugang sind komplex und beinhalten Wartefristen sowie teilweise eine Vorrangprüfung. Zuständig sind die Ausländerbehörden und für die Vorrangprüfung und die Prüfung der Arbeitsbedingungen die Agentur für Arbeit.

Flüchtlinge, die vom Jobcenter Lippe betreut werden, haben in der Regel eine Aufenthaltserlaubnis und damit uneingeschränkten Zugang zum Arbeitsmarkt. Daher stehen ihnen wie allen anderen Kundinnen und Kunden des Jobcenters verschiedene Angebote und Fördermittel zur Verfügung – das gleiche gilt auch für Arbeitgeber, die einen Flüchtling einstellen wollen.

Insbesondere kann das Jobcenter Lippe Praktika bis zu einer Dauer von sechs Wochen fördern. Den Arbeitgebern entstehen dadurch keine Kosten – zwingende Voraussetzung ist jedoch eine vorherige Vereinbarung des Praktikums mit dem Jobcenter. Auch können Arbeitgeber, die einen Flüchtling einstellen wollen, Eingliederungszuschüsse vom Jobcenter Lippe erhalten. Für jugendliche Flüchtlinge besteht die Möglichkeit eine Einstiegsqualifizierung zu fördern, um diese an eine Berufsausbildung im Betrieb heran zu führen.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Arbeitgeberservice informieren Arbeitgeber gerne über die verschiedenen Förderangebote. Sie erreichen uns telefonisch unter Tel.: 05231 / 4599-460 oder per E-Mail: Arbeitgeberservice@jobcenter-lippe.de